Das Marderleben

Marder – Nimmersatt

 

Marder sind Raubtiere, die öfters in Menschennähe zu sehen sind. Was den Marder jedoch von den anderen Raubtieren unterscheidet, ist seine Art und seine Statur. Der Steinmarder, der so oft in unserer Nähe ist, hat eine besondere Statur, die es ihm leicht macht sich in noch so kleine Ritze und Löcher durchzudringen.

 

Das Mardermotto:Was nicht passt, wird passend gemacht!

Marder sind agressivDa, wo sie ein Plätzchen haben möchten, wird ein Plätzchen geschaffen. Da spielt es keine Rolle, ob geknabbert, zerkaut, zerrissen oder irgendetwas abgerissen werden muss. Hauptsache der Marder bekommt, was er will. Sollte der zufälligerweise einen fremden Mardergeruch zu spüren bekommen, kann ihn dies rasend schnell in die aggressive Phase katapultieren und das Zerstören einer Immobilie noch viel einfacher machen, denn Marder vertragen Konkurrenten nur ganz schlecht.

 

Nachdem er sich ausgetobt und ausgelastet hat, ist schon ein kleiner Gang, ein kleines Loch oder Ähnliches erschaffen worden, das ihn letztendlich dazu führt, eine gemütliche und langhaltige Bleibe zu finden. Ein Winterschlaf ist für die tobenden kleinen Schädlinge unbekannt. Diese sind nämlich auch im Winter aktiv. Ganz besonders, wenn sie sich ein gemütliches Nestchen gebaut haben und richtig eingelebt haben. Dann ist schnell mit Nachwuchs zu rechnen. Die Marder haben definitiv keine Zeit einen Winterschlaf zu halten. Sie kümmern sich lieber um andere Dinge, wie um die Anschaffung von Fressen und Nachwuchs.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?